Willmer & Partner: Bauunternehmen JELABAU stellt Insolvenzantrag

28.06.2010

Willmer & Partner

Amtsgericht Bremen bestellt Rechtsanwalt Dr. Malte Köster zum vorläufigen Insolvenzverwalter

Insgesamt sind rund 70 Arbeitnehmer von der Insolvenz betroffen

Das Amtsgericht Bremen hat am Donnerstag, den 24.06.2010, Rechtsanwalt Dr. Malte Köster, Partner der überregionalen Kanzlei Willmer & Partner, zum vorläufigen Insolvenzverwalter der JELABAU Bauunternehmen GmbH bestellt. Vorausgegangen war ein Insolvenzantrag der Geschäftsführung vom selben Tage.

Die JELABAU Bauunternehmen GmbH unterhält neben dem Sitz in Bremen eine Niederlassung in Wiesmoor und ist vorwiegend in Norddeutschland für öffentliche und gewerbliche Auftraggeber in den Bereichen Erd-, Wasser- und Deichbau sowie Kanal- und Straßenbau tätig. Derzeit ist die JELABAU beispielsweise ebenso am Bau der Stadtautobahn A281 beteiligt wie an der Erschließung des Jade-Weser-Ports in Wilhelmshaven und der Deicherhöhung in Farge-Rekum. Eine besondere Kompetenz besitzt das Unternehmen daneben im Sport- und Golfplatzbau sowie im Landschaftsbau. So hat die JELABAU den Golfplatz Bremer Schweiz sowie den Golfplatz Hude gebaut und erst kürzlich die Golfanlage „Baltic Hills“ in Korswandt auf Usedom fertig gestellt. Die Krise des Unternehmens führt der Geschäftsführer Karl-Dieter Jelken auf den harten Winter und die infolgedessen angespannte Lage in der Baubranche zurück. Bis Anfang der Woche wurde mit den Hausbanken über die Einräumung weiterer Kreditlinien verhandelt. Nach dem Scheitern dieser Verhandlungen blieb nur die Insolvenzantragstellung.

Der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Malte Köster hat sich bereits am Donnerstag zusammen mit seinem Team in das Unternehmen begeben und erste Schritte für die Stabilisierung und Fortführung des Geschäftsbetriebes der Schuldnerin eingeleitet. Vor Ort haben erste Gespräche des vorläufigen Insolvenzverwalters sowohl mit der Geschäftsführung, als auch mit dem Betriebsrat stattgefunden. In einer am Freitagmittag einberufenen Betriebsversammlung stellte sich der vorläufige Insolvenzverwalter dann den Fragen der rund 70 Arbeitnehmer. „Wir planen den Betrieb fortzuführen und wir haben das Ziel das Unternehmen zu sanieren“, sagte Dr. Köster. „Aufgrund des Insolvenzgeldes sind die Löhne und Gehälter bis einschließlich August gesichert“, ergänzte er und führte weiter aus, dass die Vorbereitungen für eine Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes bereits laufen. Außerdem werden Köster und sein Team in den nächsten Tagen mit allen Auftraggebern und den wichtigsten Lieferanten Kontakt aufnehmen, um für eine Stabilisierung des laufenden Geschäftsbetriebes Sorge zu tragen. Im Anschluss wird die Sanierung des Unternehmens im Fokus der weiteren Tätigkeit des vorläufigen Insolvenzverwalters stehen.

Bremen, 25.06.2010

Dr. Malte Köster

Rechtsanwalt/Fachanwalt für Insolvenzrecht

als vorläufiger Insolvenzverwalter

Homepage JELABAU: www.jelabau.de

Kontakt:

WILLMER & PARTNER

Rechtsanwälte Insolvenzverwalter

Langenstraße 14

28195 Bremen

bremen@willmer-inso.de

www.willmer-inso.de

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell