Wollschläger: Vorläufiger Insolvenzverwalter Dr. Dirk Andres startet Investorenprozess

15.08.2016

Rechtsanwalt Dr. Dirk Andres sieht Chancen, das Bochumer Traditionsunternehmen durch eine übertragende Sanierung zu entschulden und zu sanieren

Zahlreiche Interessenbekundungen bereits kurz nach Insolvenzantrag belegen guten Ruf des Unternehmens

Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes für die rund 580 Mitarbeiter durch eine Bank ist erfolgt

Bochum, 15. August 2016. Rechtsanwalt Dr. Dirk Andres, vorläufiger Insolvenzverwalter der Wollschläger GmbH & Co. KG aus Bochum, hat einen geordneten Investorenprozess für das Unternehmen gestartet. Auf diese Weise will er einen Investor finden, der das moderne Handels-, Technik- und Dienstleistungsunternehmen übernimmt und damit eine langfristige Fortführungsperspektive bietet.

Seit Insolvenzantragstellung hat sich Sanierungsexperte Andres mit seinem Team vor Ort sowie an acht weiteren Standorten einen ersten Überblick über das Unternehmen verschafft sowie erste Stabilisierungsmaßnahmen eingeleitet. Der Geschäftsbetrieb wird aufrechterhalten. Kunden können wie gewohnt bei Wollschläger bestellen. Die Vorfinanzierung des Insolvenzgelds für die rund 580 Beschäftigten ist gesichert, ausstehende Zahlungen für den Monat Juli 2016 sind angewiesen.

Dass sich bereits zu diesem frühen Zeitpunkt sowohl zahlreiche strategische Investoren als auch Finanzinvestoren aus dem In- und Ausland bei ihm gemeldet haben, wertet der vorläufige Insolvenzverwalter als ein positives Signal. „Diese Interessenbekundungen belegen den guten Ruf, den Wollschläger im Markt genießt“, sagt Sanierungsexperte Andres, der im Investorenprozess von der renommierten Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG unterstützt wird. Optimistisch stimmt ihn auch, dass alle wesentlichen Beteiligten signalisiert haben, weiterhin zum Unternehmen zu stehen.

In den kommenden Wochen haben Interessenten nun die Möglichkeit, das Unternehmen Wollschläger zu prüfen, bevor sie ihr Übernahmeangebot bei dem vorläufigen Insolvenzverwalter einreichen. Konkrete Ergebnisse aus dem Prozess erwartet Andres in einigen Wochen.

Die Geschäftsführung der Wollschläger GmbH & Co. KG hatte am 1. August 2016 beim zuständigen Amtsgericht in Bochum Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das Gericht hat daraufhin Rechtsanwalt Dr. Dirk Andres von der Kanzlei AndresPartner zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Die zur Wollschläger-Gruppe gehörige Hommel-Gruppe, eine Vertriebs-, Beratungs- und Servicegesellschaft für CNC-Werkzeugmaschinen, handelt und wirtschaftet unverändert autark und unabhängig und ist von dem Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens nicht betroffen.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell