Zwei neue Partnerinnen, ein neuer Partner sowie fünf neue Counsel bei Hengeler Mueller

30.11.2020

Hengeler Mueller ernennt zum 1. Januar 2021 Dr. Katharina Hesse (Düsseldorf), Dr. Daniel Illhardt und Elisabeth Kreuzer (beide München) zu Partnern. Zum gleichen Zeitpunkt werden Caspar Haarmann (Düsseldorf), Dr. Johannes Honzen (Frankfurt), Dr. Jakub Lorys (München), Dr. Matthias Rothkopf (Düsseldorf) und Dr. Marvin Vesper-Gräske (Berlin) Counsel der Sozietät.

Dr. Georg Frowein und Dr. Rainer Krause, Co-Managing Partner von Hengeler Mueller:

"Wir freuen uns sehr, die Ernennung zweier neuer Partnerinnen und eines Partners sowie von fünf Counsel bekannt geben zu dürfen. Sie alle haben nicht nur durch Einsatz und fachliche Qualität in der Beratung unserer Mandanten beeindruckt, sondern uns auch mit ihrer Persönlichkeit und Teamgeist überzeugt. Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit."

Dr. Katharina Hesse berät Unternehmen, Private Equity-Fonds und andere Finanzinvestoren vorwiegend bei M&A-Projekten mit regulatorischen Fragestellungen. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt dabei in der Strukturierung und Umsetzung von privaten Unternehmenskäufen sowie Umstrukturierungen und verschiedenen Formen von Kooperationsvereinbarungen. Ferner berät sie laufend zu gesellschafts-, konzern- und kapitalmarktrechtlichen Themen. Zuletzt war Katharina Hesse unter anderem am Börsengang von HENSOLDT sowie am Verkauf der Beteiligungen der EnBW AG und RheinEnergie AG an MVV Energie beteiligt.

Dr. Daniel Illhardt berät Unternehmen und Investoren, insbesondere zu gesellschafts-, konzern- und kapitalmarktrechtlichen Themen. Schwerpunkte seiner Beratung liegen in der Begleitung von Transformations- und Umstrukturierungsprozessen sowie öffentlichen Übernahmen, der Betreuung von Hauptversammlungen sowie der Beratung von Organen und Organmitgliedern bei Organhaftungs- und Compliance-Vorfällen. Zuletzt hat Daniel Illhardt unter anderem die Deutsche Börse beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an ISS, Siemens beim Verkauf von Flender an Carlyle und bei der Abspaltung des Energiegeschäfts sowie Axel Springer bei der strategischen Partnerschaft mit KKR beraten.

Elisabeth Kreuzer berät bei Unternehmenstransaktionen, einschließlich Carve-outs und Co-Investments, sowie im Gesellschaftsrecht. Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit sind nationale und internationale M&A-Transaktionen. Sie ist dabei für Finanzinvestoren und Unternehmen auf Verkäufer- und Käuferseite tätig. Zu Elisabeth Kreuzers jüngeren Mandaten gehören die Beratung von Lovisa beim Erwerb des Einzelhandelsgeschäfts von beeline sowie von Waterland beim Erwerb von vier IT- und Cloud-Spezialisten.

Caspar Haarmann berät Unternehmen und Investoren im Kapitalmarktrecht sowie im Gesellschaftsrecht, bei Umstrukturierungen und M&A-Transaktionen. Schwerpunktmäßig begleitet er Unternehmen und Bankenkonsortien bei Kapitalmarkttransaktionen, insbesondere bei IPOs, prospektpflichtigen Kapitalerhöhungen und Privatplatzierungen mit Börsenzulassung. Ferner vertritt er Unternehmen, Private Equity- und Venture Capital-Fonds und andere Finanzinvestoren in kapitalmarktbezogenen und grenzüberschreitenden M&A-Projekten. Zuletzt war Caspar Haarmann an den Börsengängen von Knaus Tabbert und HENSOLDT beteiligt.

Dr. Johannes Honzen berät Unternehmen sowie Private Equity- und andere Finanzinvestoren bei M&A-Transaktionen und Joint Ventures mit besonderem Branchenfokus auf die Immobilienwirtschaft sowie im Gesellschaftsrecht. Zuletzt hat Johannes Honzen unter anderem Blackstone beim Erwerb eines Logistikimmobilienportfolios von Castlelake und Melcombe, Cara Investment beim Verkauf des BHF-Hochhauses in Frankfurt sowie EQT beim Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an SHL Medical begleitet.

Dr. Jakub Lorys vertritt Unternehmen, Private Equity-Fonds, Venture Capital-Fonds und andere Finanzinvestoren in M&A-Transaktionen. Ferner berät er Unternehmen und Investoren im Kapitalmarktrecht und zu gesellschaftsrechtlichen Fragen und begleitet Unternehmen bei Kapitalmarkttransaktionen, insbesondere bei IPOs, und prospektpflichtigen Kapitalerhöhungen. Zu seinen jüngsten Mandaten gehören der Verkauf eines Mehrheitsanteils an thinkproject durch TA Associates an EQT und der Verkauf von Flender an Carlyle durch Siemens.

Dr. Matthias Rothkopf berät in allen Bereichen des Kartellrechts und des Gewerblichen Rechtsschutzes. Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in der kartellrechtlichen Beratung technologieorientierter Unternehmen sowie im Lizenzvertrags- und Lizenzkartellrecht. Zuletzt war er unter anderem an der Vertretung multinationaler Technologieunternehmen in Verfahren vor dem Bundeskartellamt beteiligt sowie an der Verteidigung von MAN gegen Kartellschadensersatzansprüche.

Dr. Marvin Vesper-Gräske berät im Gesellschaftsrecht, bei Umstrukturierungen und M&A-Transaktionen. Ferner berät er zu kapitalmarktrechtlichen Fragen und Finanzierungsstrukturen, insbesondere im Zusammenhang mit Unternehmenskäufen und Übernahmen. Zuletzt hat Marvin Vesper-Gräske unter anderem die Peter Möhrle Holding bei ihrem Beteiligungserwerb an der bc sowie KKR beim Erwerb der Tele München Gruppe, von i&u TV sowie Wiedemann & Berg Film beraten.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell