Zwei Partnerzugänge für Eversheds Sutherland: Daniel von Brevern verstärkt Kartellrechtspraxis in Düsseldorf und Dr. Thomas Freund Finanzierungspraxis in München

03.05.2021

Düsseldorf/München, 3. Mai 2021 – Die internationale Wirtschaftskanzlei Eversheds Sutherland setzt ihren Wachstumskurs mit zwei Partnerzugängen fort. Zum 1. Mai 2021 wechselt Daniel von Brevern von McDermott Will & Emery und wird am Düsseldorfer Standort von Eversheds Sutherland das Beratungsangebot im Kartellrecht weiter ausbauen. Dr. Thomas Freund verstärkt die Finanzierungspraxis in München. Er kommt von Latham & Watkins.

Daniel von Brevern berät Mandaten in allen Bereichen des Kartellrechts, insbesondere zur Fusionskontrolle, zu Kartellverfahren und bei kartellrechtlichen Schadensersatzklagen. Weitere Schwerpunkte sind die Investitionskontrolle und das Europäische Beihilfenrecht. Daniel von Brevern verfügt über besondere Branchenexpertise in den Bereichen Automotive, Energie, Telekommunikation sowie Health & Life Sciences.

 

Dr. Thomas Freund verfügt über langjährige Expertise bei komplexen nationalen und grenzüberschreitenden Akquisitionsfinanzierungen, Projektfinanzierungen, vor allem in der Energiewirtschaft, Unternehmensfinanzierungen sowie bei finanziellen Restrukturierungen. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt insbesondere in der Beratung von Kreditnehmern und Kreditgebern bei Unitranche-Finanzierungen. Zu seinen Mandanten gehören Private Equity-Funds, Banken und Debt-Funds.

 

„Wir freuen uns sehr, Daniel von Brevern und Thomas Freund begrüßen zu können“, sagt Dr. Alexander Niethammer, Managing Partner von Eversheds Sutherland in Deutschland. „Mit ihrem Zugang stärken wir gezielt strategische Wachstumsbereiche in Deutschland und setzen den dynamischen Ausbau der Sozietät sowie unserer Transaktionspraxis auch in diesen herausfordernden Zeiten kontinuierlich fort.“

 

Daniel von Brevern erklärt: „Das Düsseldorfer Büro von Eversheds Sutherland hat mich mit seiner Dynamik und dem beeindrucken Wachstum in der letzten Zeit sehr beeindruckt. Ich freue mich, das Team zu verstärken und die deutsche Kartellrechtpraxis gemeinsam mit meinem Partner Martin Bechtold als Teil der globalen Eversheds Sutherland-Kartellrechtsgruppe weiter auszubauen.“

 

Thomas Freund fügt hinzu: „Das weitreichende internationale Netzwerk von Eversheds Sutherland hat mich sehr beeindruckt und bietet für grenzüberschreitende Transaktionsfinanzierungen einen idealen Rahmen. Ich freue mich sehr, meine Expertise in ein solch dynamisches Umfeld einbringen zu können und am Ausbau der Finanzierungs- und Private Equity-Praxis mitzuwirken.“

 

Zum 1. Mai wurden ebenfalls Anthony Cross (Corporate/M&A, München), Nils Müller (Technologie/Datenschutz, München) und Dr. David Rieks (Wirtschaftsstrafrecht, Hamburg) aus den eigenen Reihen in die Partnerschaft aufgenommen und sieben Anwältinnen und Anwälte zu Counseln befördert. Somit sind an den vier deutschen Standorten in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München nun 48 Partnerinnen und Partner tätig.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell