Buchinformation

Dieser Artikel als E-Book

Bitte wählen Sie, bei welchem Anbieter Sie das E-Book kaufen möchten:

Fritz (Hrsg.)

COVAbmildG

Kommentar

RWS-Kommentar
2020
Gbd. 352 Seiten
RWS Verlag, Köln


ISBN 978-3-8145-8453-9

Sofort lieferbar

78,00 €
Kurzinfo

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind mannigfaltig. Neben rasch beschlossenen finanziellen Unterstützungsmaßnahmen hat der Bundestag am 25. März 2020 auch das COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz beschlossen, welches die Folgen der Pandemie in den Bereichen des Insolvenz-, Gesellschafts- und allgemeinen Zivilrechts abfedern soll. Im Kern soll nach dem Willen des Gesetzgebers mit diesem Regelungskanon zum einen sichergestellt werden, dass niemand seine wirtschaftliche Existenz verliert, zum anderen war zu beachten, dass der Schutz des Einen nicht übermäßig zu Lasten des Anderen geht. Ein Dominoeffekt soll vermieden werden. Außerdem sollen Gesellschaften trotz gegenwärtiger Kontaktverbote handlungsfähig bleiben.

Zu diesem Zweck wurden – zeitlich befristet – gezielte und weitgehende Eingriffe in das Insolvenz- und Vertragsrecht (durch ein umfassendes Moratorium zum Schutze der Verbraucher), in das Recht der Verbände, und insbesondere in das Mietrecht und das Recht der Verbraucherkreditverträge vorgenommen (rechtlicher „Lock down“).

Die Situation stellt Verbraucher wie Wirtschaft vor enorme Herausforderungen. Ziel des Praxiskommentars ist es, einen Beitrag zu leisten, diese zügig, verlässlich und fair zu meistern.  Das Autorenteam besteht aus erfahrenen Anwältinnen und Anwälten, welche die betroffenen Rechtsgebiete und Praxisbereiche, Verbraucher, Kleinunternehmer oder große Konzerne, aus langjähriger Praxis kennen. Herausgeber und Autoren haben sich gemeinsam zum Ziel gesetzt, dieses in Rekordzeit verabschiedete Gesetz praktisch handhabbar zu kommentieren, etwaige Lücken oder Unstimmigkeiten aufzuzeigen und Lösungsvorschläge zu unterbreiten. Die temporären Regelungen werden erläutert und ihre Auswirkungen auf die Praxis dargestellt. Daneben werden die steuerliche Konsequenzen der COVID-19-Pandemie-Abmilderungsmaßnahmen behandelt.

Downloads
Herausgeber
  • Daniel F. Fritz ist Rechtsanwalt und Partner der internationalen Wirtschaftskanzlei DENTONS in Frankfurt/M. Er ist Mitglied der Praxisgruppe Restrukturierung und konzentriert sich auf die Bereiche Restrukturierung und Insolvenzrecht. Dabei ist er beratend sowie persönlich (etwa als Chief Insolvency Officer im Rahmen der Eigenverwaltung), aber auch vor Gericht tätig. Seine Branchenexpertise umfasst u.a. die Automobil- und Zuliefererindustrie sowie Retail, erneuerbare Energien und Healthcare. Herr Fritz ist Private Expert der Europäischen Kommission für die Einführung eines präventiven Restrukturierungsrahmens und Sprecher der AG Europa der Arbeitsgemeinschaft für Insolvenzrecht und Sanierung im DAV. Er veröffentlicht und referiert regelmäßig zu Themen des deutschen und europäischen Insolvenzrechts.

    Veranstaltungen bei RWS
    Aktuelle Zeitschriftenbeiträge bei RWS

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell