Buchinformation

Dieser Artikel als E-Book

Bitte wählen Sie, bei welchem Anbieter Sie das E-Book kaufen möchten:

Vallender (Hrsg.)

EuInsVO

Kommentar

RWS-Kommentar
2., neu bearb. Aufl. 2020
Gbd. 992 Seiten
RWS Verlag, Köln


ISBN 978-3-8145-9033-2

Sofort lieferbar

154,00 €
Kurzinfo

Seit dem 26.6.2017 gilt die reformierte EuInsVO. Sie verfolgt das Ziel einer noch effizienteren Abwicklung grenzüberschreitender Insolvenzverfahren. Ein erweiterter Anwendungsbereich, ergänzte Regelungen zur internationalen Zuständigkeit und zum COMI (Mittelpunkt der hauptsächlichen Interessen) und Vorschriften zur Vermeidung von gebräuchlichem „forum shopping“ tragen dazu bei. Die Sanierungschancen von Unternehmen sollen erhöht werden. Die Einrichtung eines europaweit vernetzten Insolvenzregisters, ein Kapitel zu Konzerninsolvenz und Vorschriften zur grenzüberschreitenden Kooperation von Insolvenzgerichten und Insolvenzverwaltern runden die Regelung ab.

Seit dem Inkrafttreten hat die reformierte EuInsVO innovativ gewirkt und Debatten entfacht. Dementsprechend wurden im Kommentar neue Gedanken aufgegriffen und Gewohntes überdacht.

Der vorliegende Kommentar will den stattfindenden Umbruch mit der VO (EU) 2015/848 und der RL (EU) 2019/1032 begleiten. Jenseits der zwischenzeitlichen Neuerung bleibt der Kommentar bei seinem Selbstverständnis, kompakt und präzise die aktuelle Fassung der EuInsVO darzustellen und zu kommentieren. Er bietet alle notwendigen Erläuterungen für die praxisgerechte Gestaltung und versteht sich als Ratgeber für die insolvenzrechtliche Praxis bei grenzüberschreitenden Insolvenzverfahren. Die relevante in- und ausländische Rechtsprechung und Literatur zur EuInsVO a.F. sowie die neueste in- und ausländische Literatur zur Neufassung werden berücksichtigt, in der Hoffnung die wissenschaftliche Diskussion anzustoßen und zu beeinflussen.

Downloads
Rezensionen

„..., berücksichtigt das hochkarätig besetzte Autorenteam nicht nur die seit der Reformierung der EuInsVO ergangene Rechtsprechung, sondern greift auch die durchaus vielfältige Literatur auf und verarbeitet beides zu eienem gelungenen Gesamtwerk. [...]...lässt sich festhalten, dass diese 2. Auflage nicht nur eine gelungene Fortführung der Erstauflage, sondern vor allem nach wie vor eine kompakte und praktikerorientierte Kommentierung der EuInsVO darstellt.“ (RA Dr. Marco Wilhelm, in: NZI 12/2020)

„Sich jetzt fundiert zur EuInsVO zu informieren – und zwar mit diesem gut gelungenen Praxiskommentar – ist gewiss nicht falsch.“ (Richter am AG Frank Frind, in: ZInsO 18/2020)

„Im Bereich des internationales Insolvenzrechts führt zukünftig kein Weg an diesem Werk vorbei. Nachdem das internationale Insolvenzrecht spätestens mit der neuen EuInsVO endgültig im insolvenzrechtlichen Alltag angekommen ist, darf der Vallender in keiner insolvenzrechtlichen Handbibliothek fehlen.“ (Richter am AG Dr. Stephan Deyda zur Vorauflage, in: ZIP 5/2018)

„Schaut man die Kommentierung im Ganzen durch, kann man allen Autoren bescheinigen, dass sie die einschlägige Rechtsprechung und Literatur umfassend ausgewertet und aufbereitet haben. Der Kommentar lässt daher, insbesondere im Vergleich zu seinem handlichen Format, keine Wünsche offen und kann wärmstens empfohlen werden.“ (Prof. Dr. Andreas Piekenbrock zur Vorauflage, in: GPR 5/2018)

„Insgesamt handelt es sich mithin um ein Werk, das übersichtlich und praxisgerecht die wesentlichen Grundzüge sowie die im Zusammenhang mit der Anwendung der EuInsVO auftretenden Probleme aufzeigt, zugleich aber auch Positionen bezieht, um dem immerwährenden Reformprozess im Sinne einer praxistauglichen Auslegung und europaweit einheitlich handhabbaren Anwendung der EuInsVO neuen Antrieb zu leisten. Wer einen Kommentar zur EuInsVO braucht, ist jedenfalls mit dem Vallender bestens beraten.“ (Prof. Dr. Curt Wolfang Hergenröder zur Vorauflage, in: WM 16/2018)

„Es liegt gewiss auch an der überaus gelungenen Mischung der Autoren [...], dass allen gemeinsam ein wirklich großer Wurf gelungen ist. Die im Kommentar geleistete Arbeit wird die Diskussion und die Praxis in den nächsten Jahren prägen und gibt jedem Sachbearbeiter in Insolvenzsachen eine wichtige Handreichung für den auch stets internationaler werdenden insolvenzrechtlichen Alltag. Ein Muss für jedes Insolvenzbüro!!“ (Prof. Dr. Hans Haarmeyer zur Vorauflage, in: ZInsO 38/2017)

„Die aktuelle Auswertung der in- und ausländischen Literatur, die umfassende Darstellung der einzelnen Bestimmungen sowie die jederzeitige Praxisanwendbarkeit lassen keine Alternative zur Anschaffung des Werkes erkennen. Dieses Buch gehört auf den Schreibtisch jedes Juristen, der im Bereich des europäischen Insolvenzrechts ernsthaft tätig sein will.“ (Prof. Dr. Jens M. Schmittmann zur Vorauflage, in: InsbürO 11/2017)

Herausgeber
  • Prof. Dr. Heinz Vallender ist Honorarprofessor an der Universität zu Köln und war bis Dezember 2015 weiterer aufsichtsführender Richter am Amtsgericht Köln (dort Leiter der Insolvenzabteilung). Er ist u.a. Vorsitzender des Arbeitskreises für Insolvenzwesen Köln e. V. und des judicial wing von INSOL Europe. Prof. Dr. Heinz Vallender ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zum Insolvenzrecht sowie Mitherausgeber verschiedener Zeitschriften, Mitherausgeber bzw. Kommentator des Uhlenbruck und Mitherausgeber des Vallender/Undritz, Praxis des Insolvenzrechts.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell