Buchinformation

Dieser Artikel als E-Book

Bitte wählen Sie, bei welchem Anbieter Sie das E-Book kaufen möchten:

Morgen (Hrsg.)

Präventive Restrukturierung

Kommentar und Handbuch zur Richtlinie über präventive Restrukturierungsrahmen

RWS-Kommentar
2019
Gbd. 720 Seiten
RWS Verlag, Köln


ISBN 978-3-8145-8244-3

Sofort lieferbar

124,00 €
Kurzinfo

Auf der „Dauerbaustelle“ des Sanierungsrechts zeichnen sich weitere tiefgreifende Arbeiten ab: Die Richtlinie über präventive Restrukturierungsrahmen wird die Einführung eines präventiven Restrukturierungsrahmens verbindlich vorschreiben, dem nationalen Gesetzgeber jedoch weite Spielräume bei der Umsetzung und Ausgestaltung im nationalen Recht belassen.

Der Kommentar stellt den Inhalt der europäischen Richtlinie und die Spielräume bei der Umsetzung der Richtlinie in das nationale Recht umfassend dar. Das Werk zieht Vergleiche zwischen den Sanierungsinstrumenten des präventiven Restrukturierungsrahmens und den bereits bestehenden sanierungs- und insolvenzrechtlichen Möglichkeiten. Außerdem gibt das Werk Anregungen, wie die Umsetzungsspielräume durch den Gesetzgeber genutzt werden können, damit der präventive Restrukturierungsrahmen eine optimale Ergänzung zu den bestehenden und sich infolge der ESUG-Evaluation voraussichtlich ändernden insolvenzrechtlichen Sanierungsinstrumenten bildet. Schließlich beleuchtet das Werk arbeits- und steuerrechtliche Aspekte der präventiven Restrukturierung, Finanzierungen im Rahmen einer präventiven Restrukturierung sowie die Kombination einer präventiven Restrukturierung mit dem Instrument der bereits heute regelmäßig eingesetzten doppelnützigen Treuhand als weiteres Sanierungsinstrument.

Aufgrund der Darstellungsform (Inhalt der Richtlinie, Parallelen zum nationalen Recht, Anregungen für die Umsetzung) richtet sich das Werk an alle mit dem Sanierungs- und Insolvenzrecht befassten Personen, sei es aus der Beratung, Insolvenzverwaltung, Justiz oder Wissenschaft. Außerdem soll das Werk einen Beitrag zu der sich an die Verabschiedung der Richtlinie anschließende Diskussion über die konkrete Umsetzung in nationales Recht liefern.

Downloads
Rezensionen

„[…] »Präventive Restrukturierung« (Hrsg. Morgen) ist der erste Kommentar, der auf der Basis des finalen Richtlinientextes erstellt ist und somit frühere Werke überholt. 23 Autoren aus Praxis und Wissenschaft stellen anhand der einzelnen Artikel die Vorgaben sowie die großen Umsetzungsspielräume für den nationalen Gesetzgeber dar und formulieren konkrete Umsetzungsempfehlungen, die sie wiederum mit bestehenden sanierungs- und insolvenzrechtlichen Möglichkeiten abgleichen. […] Es sondiert die Vielfalt der Optionen, doch bietet es nach ausgiebiger Literaturanalyse (…) »Orientierung« mit konkreten (begründeten) Empfehlungen oder belässt es bei einem ebenfalls hilfreichen Problemaufriss.“ (Peter Reuter, in: INDat Report 9/2019)

Herausgeber
  • RA/StB Dr. Christoph Morgen ist einer der geschäftsführenden Partner der Brinkmann & Partner Partnerschaftsgesellschaft, Hamburg. Er wird von verschiedenen Amtsgerichten (u.a. Hamburg und Münster) regelmäßig zum Insolvenzverwalter oder Sachwalter bestellt und ist überregional als CRO in Eigenverwaltungsverfahren tätig. Außerdem berät er bei außergerichtlichen Sanierungen und wird regelmäßig als Treuhänder in Sanierungs- und Verkaufstreuhandschaften eingesetzt. Er ist Kommentator im Hamburger Kommentar zur Insolvenzordnung, im Kommentar Sanierungsrecht und im Kommentar Privatinsolvenzrecht sowie Autor verschiedener Veröffentlichungen zum Insolvenzrecht und regelmäßig Referent zu insolvenzrechtlichen Themen.

    Aktuelle Zeitschriftenbeiträge bei RWS

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell