Buchinformation

Ahrens

Versagung der Restschuldbefreiung

RWS-Skript 391
2022
Brosch. Ca. 250 Seiten
RWS Verlag, Köln


ISBN 978-3-8145-0391-2

In Vorbereitung für 2022

ca. 48,00 €
Kurzinfo

Überraschend wenig Insolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren führen zu einer Befreiung des Schuldners von seinen nicht erfüllten Verbindlichkeiten. Als eine Maßnahme im Rahmen des Konjunkturpakets „Corona-Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken“ ist deswegen die Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und damit ein schneller Neustart nach einer Insolvenz geplant. Die vorgesehene gesetzliche Regelung wirft mit dem Übergangsrecht und einer Befristung der verkürzten Verfahrensdauer grundlegende Probleme auf. Zusätzliche Versagungstatbestände, die Prüfung einzelner Versagungsgründe von Amts wegen, Änderungen der InsVV sowie der Verbraucherinsolvenzformularverordnung und ein verlängertes Wiederholungsverfahren führen zu gewichtigen neuen Fragen. Ihnen wird in dem Werk umfassend nachgegangen. Das Werk gibt einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung und Diskussion. 

Autor

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell